31.07.2014 17:57 Uhr

Veränderungen beim Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V.

Von: Tim Tjettmers

Liebe Mitglieder, sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, 

aufgrund der derzeit angespannten finanziellen Situation, sahen wir uns gezwungen, die personellen Strukturen im Verband umzuformieren. Das Gründungsmitglied und vom Vorstand bisher mit der Geschäftsführung beauftragte Herr Peter Hubertus sowie Herr Hartmut Steinberg scheiden aus der Geschäftsführung aus. Im Falle von Herrn Hubertus ist dies bereits zum 01.07.2014 geschehen, Herr Steinberg verlässt den Bundesverband zum 31. August 2014. Wir bedanken uns bei beiden für die hervorragend geleistete Arbeit in vielen Jahren des gemeinsamen Weges. Herr Hubertus unterstützt den Verband dankenswerterweise als ehrenamtlicher und freier Mitarbeiter.  Die Geschäftsführung übernimmt kommissarisch unser Vorstandsmitglied Ellen Abraham.  

 

Nun stellt sich natürlich die Frage – Wie geht es mit dem Bundesverband weiter? 

Wir reduzieren momentan die Fixkosten der Geschäftsstelle. Dabei ist es uns wichtig, die bewährten Service-Leistungen, wie den Online-Shop, das ALFA-Telefon, das ALFA-Mobil und das ALFA-FORUM weiterhin anzubieten. Die laufenden Projekte RAUS und iCHANCE bleiben von den Reformen unberührt. Dort wird aktuell die Planung in Richtung Weltalphabetisierungstag am 8. September vorangetrieben. Die anstehenden Veränderungen werden jedoch nicht nur personeller Natur sein. Wir entwickeln aktuell Ideen und Perspektiven, um den Verband auf inhaltlicher und finanzieller Ebene für die Zukunft gut aufzustellen und sein Profil zu schärfen. Der BVAG hat in den vergangenen dreißig Jahren maßgeblich dazu beigetragen, dass funktionaler Analphabetismus und Grundbildungsbedarfe gesellschaftlich wahrgenommen werden und heute Teil der politischen Agenda sind. Auch im 31. Jahr seines Bestehens und darüber hinaus wird sich der Verband als relevanter und wichtiger Akteur und Partner im Politikfeld Alphabetisierung und Grundbildung positionieren: 

Unser Ziel ist es, im Bereich nachholender Alphabetisierung und Grundbildung gestaltend mitzuwirken, Bewährtes zu bewahren, Innovationen voranzutreiben und Erarbeitetes aus zwei Förderperioden des BMBF so aufzugreifen und aufzubereiten, dass es nachhaltig wirken kann. Nur so erreichen wir die Effektivität, die notwendig ist, um Fortschritt zu gewährleisten. Festzustellen ist: Es herrschen Engagement und Aufbruchstimmung! 

 

Für den Vorstand

Ellen Abraham