31.05.2017 09:52 Uhr

ALFA-Mobil: Abwechslungsreiche Stationen im Juni

Von: Agnieszka Jaworski

Für den Sommermonat Juni stehen einige Aktionen für das ALFA-Mobil auf dem Fahrplan. Los geht es am 7. Juni mit der Fachtagung „Alphabetisierung und Grundbildung geht uns alle an – Teilnehmergewinnung“ in Bad Berka. Dort leitet Tim Henning, Projektleiter des ALFA-Mobils, gemeinsam mit Antje Winkler, BIBB Koordinierungsstelle Dekade für Alphabetisierung, einen Workshop zum Thema Öffentlichkeitsarbeit und Teilnehmergewinnung.  
Parallel dazu führt Stefan Wälte an diesem Tag eine Sensibilisierungsschulung für Studierende an der FH in Münster durch.

Wie jedes Jahr fährt das ALFA-Mobil wieder zum Lesefestival StadtLesen in Trier, diesmal wird es am 8. und 9. Juni am Domfreihof zu finden sein. Zwischen Sitzkissen und Büchern ist der Info-Stand am ersten Tag von 14 bis 19 Uhr und am zweiten Tag  von 9 bis 16 Uhr aufgebaut. Mit dabei ist auch die VHS Trier und zwei Lerner, die von ihren eigenen Erfahrungen aus dem Lese- und Schreibkurs und ihrem Weg dorthin berichten.

Das ALFA-Mobil unter Platanen in Trier

 

Am 10. Juni präsentiert sich das ALFA-Mobil auf einer internen Betriebsversammlung des Personaldienstleisters Randstad in Düsseldorf und berät dort die Mitarbeitenden über Angebote rund um Alphabetisierung.

 

Anschließend geht es am 19. Juni weiter nach Hannover zum Deutschen Präventionstag. Der alljährlich stattfindende DPT ist der weltweit größte Kongress speziell für das Arbeitsgebiet der Kriminalprävention sowie angrenzender Präventionsbereiche.


Wie schreibt man eigentlich...?

 

Für den 22. Juni ist in Münster wieder ein Sensibilisierungs-Workshop für Studierende der Uni Münster geplant, in welchem Zahlen und Hintergründe zum Analphabetismus vorgestellt werden.


Ende des Monats stehen drei aufeinanderfolgende Aktionen auf dem Fahrplan: Sangerhausen, Hettstedt und Lutherstadt Eisleben. Die Aktionen vom 27. bis zum 29. Juni finden in Kooperation mit der KVHS Mansfeld-Südharz e.V. statt.

Genaue Informationen zu Ort und Zeit finden Sie auf der Projekthomepage des ALFA-Mobils.