28.08.2017 13:32 Uhr

ALFA-Mobil: Viele Termine im September

Von: Agnieszka Jaworski

Wie jedes Jahr ist der Termin-Kalender des ALFA-Mobils rund um den Weltalphabetisierungstag am 8. September ordentlich gefüllt. Mit dem Tag der Niedersachsen in Wolfsburg geht der aktionsreiche Monat los. Das ALFA-Mobil präsentiert sich auf einer 1,7 km langen Festmeile mit rund 200 anderen Ständen aus verschiedensten Themenbereichen.

 

Vom 6. bis zum 7. September veranstaltet das ALFA-Mobil  ein Medientraining, an dem 20 engagierte Erwachsene, die früher selbst große Schwierigkeiten mit dem Lesen und Schreiben hatten, teilnehmen. Zum Abschluss der Veranstaltung findet am 7. September um 14 Uhr eine Pressekonferenz statt. Mit dabei sind Teilnehmende des Medientrainings,  Ralf Beekveldt (Geschäftsführer Spaß am Lesen Verlag), Tim Henning (Projektleiter ALFA-Mobil), Robert von Olberg (SPD) und Dr. Anna Ringbeck (Leiterin VHS Münster). 

 

Am 11. September ist das ALFA-Mobil in Hamm unterwegs und bewirbt dort gemeinsam mit der VHS Hamm das aktuelle Kursangebot. Anschließend ist das ALFA-Mobil am 12. September auf einer Tagung zum Thema „Analphabetismus trotz Schulpflicht. Warum gibt es in unserer Gesellschaft Analphabeten?“  im Franz Hitze Haus dabei. Ende der Woche wartet noch eine Aktion in Weinheim, dort informiert das ALFA-Mobil mit der VHS Badische Bergstraße auf dem Dürreplatz rund um Alphabetisierung. Unterstützung bei der Aktion gibt es von Krimi-Autorin Ingrid Noll, sie wird den Stand um 12 Uhr besuchen.

 

Wie schon im Juli ist auch für den Monat September wieder eine Tour geplant, diesmal im Saarland. Von Saarbrücken geht es über St. Ingbert, Völklingen bis nach Dillingen. Anlässlich einer Lerncafé-Eröffnung ist das ALFA-Mobil zu guter Letzt am 29. September in Germersheim unterwegs. Zusammen mit dem GrubiNetz und der dortigen VHS wird auf das neue Angebot aufmerksam gemacht.

 

Weitere Informationen zu den einzelnen Aktionen finden Sie hier.