30.11.2017 11:18 Uhr

iCHANCE veröffentlicht Bücher zu Weihnachten?!

Von: Stephanie Blume

Mit der diesjährigen Weihnachtsaktion macht das Projekt iCHANCE des Bundesverbandes Alphabetisierung und Grundbildung e.V. zum Jahresende noch einmal auf ungewöhnliche und kreative Weise auf das Thema funktionaler Analphabetismus aufmerksam.

Mit verschiedenen Titelbildern von fiktiven Büchern wird die lesefreudige Community auf Instagram motiviert, sich über funktionalen Analphabetismus zu informieren und sich empathisch für Betroffene einzusetzen. Alle Motive finden Sie hier.



Projektleiter Jan-Peter Kalisch: "Wir wollen genau die Menschen erreichen und als Unterstützer gewinnen, für die das Lesen ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens ist. Eine Welt ohne Buchstaben und Bücher ist für sie nicht vorstellbar. Für mehr als 7 Millionen Erwachsene in Deutschland ist das aber Realität. Unser Ziel ist es, unter den Millionen Booklovern Fürsprecher zu gewinnen, die für Betroffene sprechen und sich argumentativ gegen im Internet weit verbreitete Klischeevorstellungen stellen."

Für die Aktion konnte iCHANCE reichweitenstarke Unterstützung gewinnen: Die Buchbloggerinnen Who is Kafka und Stehlblüten engagieren sich u.a. mit Fachbeiträgen auf ihren Blogs und begleiten die Aktion.

Zu dem mit der Aktion verbundenen Gewinnspiel gelangen Sie hier.