4.12.2013 09:00 Uhr

Besser lesen, besser kicken!

Von: Timm Helten

Jeder siebte Erwachsene kann nicht ausreichend lesen und schreiben. Die Fußballprofis Gonzalo Castro (Bayer 04 Leverkusen), Marcel Schäfer (VfL Wolfsburg) und Amin Younes (Borussia Mönchengladbach) engagieren sich für die Bildungskampagne „iCHANCE – Besser lesen, besser schreiben!“. Ihr Ziel: Speziell bei jungen Erwachsenen mehr Öffentlichkeit für das Thema herstellen und Betroffenen Mut machen.

 

Gonzalo Castro, Marcel Schäfer und Amin Younes sind auf dem Spielfeld Gegner, aber wenn es um Bildung geht, sind sich die Fußballprofis einig: Ihre Fußballerkarrieren wären ohne Lesen und Schreiben kaum möglich. „Lesen und Schreiben ist in jedem Bereich sehr wichtig. Wenn man einen sehr taktischen Trainer hat wie wir, muss man es erst recht können. Die Aufstellung und die Standardsituationen bekommen wir vor dem Spiel schriftlich. Damit alles klar zugeteilt und abgesprochen ist, muss man die Hinweise lesen können“, erklärt Amin Younes, der Dribbelkünstler von Borussia Mönchengladbach. Mit 20 Jahren ist er der Youngster der „Fohlenelf“ und spielt erfolgreich in der U21-Nationalmannschaft.

 

Harte Arbeit, Durchhaltevermögen und Disziplin haben bei Marcel Schäfer zum Erfolg geführt. Er ist 2009 mit den „Wölfen“ Deutscher Meister geworden und für die Deutsche Nationalmannschaft aufgelaufen. „Am Anfang sieht man vielleicht sein Ziel nicht. Man arbeitet gefühlt endlos darauf hin und erleidet immer wieder Rückschläge. Aber wenn man es wirklich will und über seinen inneren Schweinehund hinausgeht, wird man das Ziel erreichen. So sind wir Deutscher Meister geworden. Lesen und schreiben lernen ist zwar theoretischer, aber es gibt viele Parallelen zum Sport“, beschreibt der studierte Abwehrspieler seine Motivation.

 

 

Gonzalo Castro ist Stammspieler bei Bayer 04 Leverkusen und gelernter Sport- und Fitnesskaufmann. Die Ausbildung hat er beim Verein gemacht und konnte damit die Fußballkarriere optimal koordinieren. Erwachsenen, die besser lesen und schreiben lernen wollen, rät er aus seiner Erfahrung als Profisportler, dass „man jeden Tag an sich arbeiten und an sich glauben muss, um sein Ziel zu erreichen. Egal wie lange es dauert. Wenn man es geschafft hat, ist das Gefühl, alles gegeben zu haben, das Größte was es gibt. In dem Moment ist man der glücklichste Mensch auf dieser Welt.“

 

Der Tipp der Profifußballer für diejenigen, die als Erwachsene besser lesen und schreiben lernen wollen: Am besten sportlich angehen - Mit Power, Teamgeist, und viel Training zum Ziel kommen!

 

Über geeignete Lernangebote können sich Betroffene und deren Vertrauenspersonen unter www.iCHANCE.de oder telefonisch beim
Alfa-Telefon unter 0800 53 33 44 55 informieren.