Seit 30 Jahren bundesweit aktiv

Der Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung ist die einzige bundesweite Fach-, Service- und Lobbyeinrichtung dieser Art in Deutschland. Er bündelt die Erfahrung und Kompetenz aus 30 Jahren Alphabetisierungs- und Grundbildungsarbeit. 500 Personen und Institutionen sind Mitglied in dem als gemeinnützig anerkannten Verband. Die Vereinsarbeit wird durch Mitgliedsbeiträge, Spenden sowie Verkaufserlöse finanziert. Die Ernst Klett Sprachen GmbH sowie zahlreiche weitere Kooperationspartner unterstützen den Verband.

 

Der Verein wurde ...

  • 1984 als »Schreibwerkstatt für neue Leser und Schreiber e.V.« gegründet,
  • 1997 mit der Bundesarbeitsgemeinschaft Alphabetisierung e.V. zum Bundesverband Alphabetisierung e.V. zusammengeschlossen,
  • 2006 zum Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V. umbenannt.

Die Ziele

  • Förderung
    des Lesens und Schreibens von Erwachsenen
  • Optimierung
    des bestehenden Kursangebots für Lese- und Schreibunkundige
  • Motivierung
    der Betroffenen zur Nutzung von Lernangeboten
  • Unterstützung
    der Personen und Institutionen, die in der Alphabetisierungs- und Grundbildungsarbeit tätig sind
  • Lobbyarbeit und Beratung
    für Lese- und Schreibunkundige
  • Information der Öffentlichkeit
    über Ursachen, Hintergründe und Auswirkungen von funktionalem Analphabetismus
  • Stärkung und Aktivierung
    von Betroffenen

Präsentation der Aktivitäten (PDF, Juli 2011)

Zum Verbands-Flyer (PDF)